Bekannte Bürger

Bekannte Bürger und Splitter olympiamedaillisten.

Andrija Buvina – kroatischer Bildhauer und Maler aus dem 13. Jahrhundert, Autor der Tür an der Kathedrale des hl. Domnius, einem der bekanntesten Beispiele der romanischen Baukunst in Kroatien.

Ante Trumbić (1864-1938) – Rechtsanwalt, einer der größten Politiker Kroatiens aus dem 20. Jahrhundert, erster Außenminister des Königtums des SHS, Vorstand der Stadt Split.

Antonio Bajamonti (1822-1891) – einer der verdientesten Bürgermeister der Stadt Split. Er brachte Trinkwasser in die Stadt, erneuerte das römische Aquädukt des Kaisers Diokletian, baute das Bajamonti Theater, den Platz Prokurative, die große Fontäne (1947 zerstört), den Hafenschutzwall, er öffnete den Durchgang vom Platz Peristyl durch die Keller des Diokletianspalastes zur Uferpromenade Riva...

Boris Dvornik (1939-2008) – Theater-, TV- und Filmschauspieler, Regisseur und Szenarist. Er spielte in über 40 Filmen, zahlreichen TV Dramen und Serien.

Emanuel Vidović (1870-1953) – ein Maler im Stil des Intimismus, mit Bildern die meist Motive der Städte Split und Trogir zeigen, seine Werke sind in der Galerie Emanuel Vidović ausgestellt.

Emil Stock (1868-1951) – Unternehmer, Bauingenieur, Spirituosenhersteller, Gründer der Firma Stock.

Pater Frane Bulić (1846-1934)
– Priester, Archäologe, Historiker und Konservator, Gründer des archäologischen Museums Split und Forscher der Überreste des römischen und altchristlichen Salona.

Franz von Suppé (1819-1895) – Kompositeur, Vater der Wiener Operette.

Ivo Tartaglia (1880-1949)- wichtigster Bürgermeister der Stadt Split im 20. Jahrhundert. Im verdankt die Stadt den Bau der Eisenbahntrasse nach Zagreb durch Lika im Jahre 1925, den Bau der Wetterstation auf dem Marjanberg, das Ozeanographische Institut, das Institut für öffentliche Gesundheit, die Feuerwehrzentrale, das Kinder- und Seniorenheim, die Elektrifizierung der Stadt Split, die Eröffnung des zoologischen Garten, die Gestaltung des Berges Marjan und der Bucht Bačvice, die Erstellung des ersten städtischen Raumplanes...

Ivo Tijardović (1895-1976) – kroatischer Kompositeur, Literat und Maler. Er war Direktor des Kroatischen Volkstheaters und antifaschistischer Vorstand der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Er komponierte acht Operetten, davon am bekanntesten die "Mala Floramye/Kleine Floramye" und "Spli'ski akvarel/Splitter Aquarell", die beide das Ambiente der Stadt zwischen den zwei Weltkriegen darstellen.

Jakov Gotovac (1895-1982)
- kroatischer Operndirigent und Kompositeur, Autor der Oper "Ero s onoga svijeta – Ero von der anderen Welt".

Josip Hatze (1879-1959) – kroatischer Kompositeur, Dirigent und Chorleiter. Seinen größten Erfolg hatte er in der vokalen Lyrik, die Musikschule in Split trägt seinen Namen.

Julije Bajamonti (1744-1800) – Arzt, Schriftsteller, Philosoph, Kompositeur, Historiker und Enzyklopädist.

Luka Botić (1830-1863) – Schriftsteller, Politiker und Botaniker, Kämpfer für die Vereinigung Kroatiens und Dalmatiens.

Ljubo Stipišić Delmata (1938-2011) – Kompositeur, Dirigent, Ethnomusikologe. Seine Beliebtheit verdankt er seiner Arbeit als Leiter und Gründer zahlreicher vokaler Gruppen, kroatisch „Klapa“ genannt und der Aufzeichnung des dalmatinischen musikalischen Erbes. Einer der Mitgründer des Festivals dalmatinischer traditioneller Sängergruppen (Klapa) in Omiš.

Markantun de Dominis (1560-1624) – splitter Erzbischof und Wissenschaftler der Opfer eines starken Drucks seitens des Vatikans und folglich auch der Inquisition wurde, nachdem er sich für den Dialog zwischen den Kirchen einsetzte und Kritik gegen die damalige katholische Kirche äußerte. Er war Doktor der Theologie der Universität in Cambridge und hat großen Beitrag im Feld der Physik geleistet, durch Erklärung des Entstehens eines Regenbogen und der Verbindung von Flut und Ebbe mit dem Einfluss der Sonne und des Mondes.

Marko Marulić (1450-1524)
– kroatischer Schriftsteller und christlicher Humanist, erwarb dank seines Werkes "Judita" den Titel „Vater der kroatischen Literatur“.

Marko Uvodić Splićanin (1877-1947) – kroatischer Journalist und Schriftsteller. Er schrieb seine Geschichten in lokalem splitter Dialekt (Čakavština), die im Buch „Libar Marka Uvodića Splićanina/Buch des splitter Marko Uvodic“ und „Drugi libar Marka Uvodića Splićanina/Zweites Buch des splitter Marko Uvodic“ zusammengeführt wurden und beschrieb so die splitter Mentalität und den Humor des „kleinen Menschen“.

Miljenko Smoje (1923-1995) – einer der angesehensten kroatischen Journalisten aller Zeiten, obwohl ihm seinen Ruhm außerhalb von Split erst die Verfilmung seiner Bücher zu sehr beliebten TV – Serien unter den Titeln " Unser kleiner Ort - Naše malo misto" und "Unser großer Ort- Velo misto" brachte.

Miroslav Radman (1944) – Biologe, Mitglied der französischen Akademie der Wissenschaften und der europäischen Akademie der Wissenschaften und Kunst, Gründer des Mittelmeerinstituts für Lebensforschung.

Toma Arhiđakon (1200-1268) – splitter Erzbischof, Historiker und Chroniker, Autor des Werkes „Die Geschichte Salonas - Historia Salonitana“.

Vasko Lipovac (1931-2006) – Maler, Bildhauer, Graphiker.

Vid Morpurgo (1838-1911)
- kroatischer Verleger, Drucker, Bibliograph, Bibliothekar und Politiker. Er eröffnete 1860 seine eigene Buchhandlung im heutigen Volksplatz, die als eine der ältesten in Europa bis heute offen ist.

Zdenko Runjić (1942-2004) – einer der fruchtbarsten, beliebtesten und preisgekröntesten Komponisten von Popmusik, Vater des dalmatinischen Schlagers.

Zdravka Krstulović (1940-2003) – Theater-, TV- und Filmschauspielerin, dem Publikum bekannt durch die Rollen der Anđa Vlajna in "Naše malo misto" und der Violeta in "Velo misto".

  • Bekannte Bürger

    Andrija Buvina – kroatischer Bildhauer und Maler aus dem 13. Jahrhundert, Autor der Tür an der Kathedrale des hl. Domnius, einem der bekanntesten Beispiele der romanischen Baukunst in Kroatien.   Ante Trumbić (1864-1938) – Rechtsanwalt, einer der größten Politiker Kroatiens aus dem 20. Jahrhundert, erster Außenminister des Königtums des SHS, Vorstand der Stadt Split.   Antonio Bajamonti (1822-1891) – einer der verdientesten ... Mehr

  • Splitter olympiamedaillisten

    Olympische spiele London 1948    BERNARD VUKAS  -silber - FUßBALL   FRANE MATOŠIĆ – silber- FUßBALL   BOŽO BROKETA – silber - FUßBALL       Olympische spiele Helsinki 1952   BERNARD VUKAS – silber - FUßBALL   VLADIMIR BEARA – silber – FUßBALL   SLAVKO LUŠTICA – silber – FUßBALL   MARKO BRAJNOVIĆ – silber – WASSERBALL   LOVRO ... Mehr

Newsletter abonnieren